Diese Woche haben wir viele COT-Signale, d.h. viele Handelsmöglichkeiten – darüber freuen wir uns sehr!

Um die SetUp’s besser verstehen zu können, schaut bitte die Beschreibung der COT-Strategie.

 

Nasdaq Mini Long

Bild 1 Wochenchart. Wir befinden uns in einem steigenden Wochentrend. Commercials kaufen, Open Interest fällt – das alles bestätigt unser COT Buy-Signal. Seasonal Trend beachten wir hier nicht weil keine eindeutige saisonale Tendez zu erkennen ist.

Bild 1

Bild 2 Tageschart. Wir sehen eine Divergenz zw. POIV und dem Preis – das deutet auf weitersteigende Kurse an.

Bild  2

Fazit: Da der Index in den letzten 6 Tagen nur gestiegen ist, werden wir ungern jetzt einsteigen. Wir warten auf ein Pull Back und steigen dort ein. Um einen besseren Einstieg zu bekommen, kann man sich die statistische Auswertung der einzelnen Handelstage im Juli zu Hilfe nehmen. Zu diesem Thema haben wir bereit einen Artikel geschrieben, diesen findet man hier.

 

Japanese Yen Long

Bild 1 Wochenchart. Wir befinden uns in einem Seitwährtstrend. Die senkrechte blaue Linie die wir im Chart gezeichnet haben, zeigt eine Unterstützung bzw. den Preis, bei dem die Commercials stark gekauft haben. Die Unterstützung wurde letzte Woche verteidigt, auch dieses mal haben die Commercials stark gekauft – das alles spricht für unser COT Buy-Signal. Sentiment ist leicht bullish, saisonal Trend ist für die nächsten Wochen leicht fallend.

Bild 1

Bild 2 Tageschart. Wir sehen eine Divergenz zw. dem Preis und dem Momentum Indikator. POIV ist stark.

Bild 2

Fazit: Das Gesamtbild sieht gut aus. Allerdings sehen wir noch keine passende Kerzenformation für einen Einstieg. Der Schlusskurs ist nah am Hoch, die Buy-Stop Order kann schon beim leichten Rauschen ausgelöst werden, daher werden wir ungern am Freitags- Hoch einsteigen. Wir brauchen eine bessere Kerzenformation, alternativ kann man den Einstieg auch mit RSI-Indikator planen.

 

Gold Long

Wir haben in diversen Metallen einen COT Buy-Signal bekommen. Bei korrelierenden Märkten müssen wir uns nur für einen Markt entscheiden. Wir haben uns für Gold entschieden wegen seiner relativen Stärke.

Bild 1 Wochenchart. Wir befinden uns seit März in einem Seitwärts- Kanal. Wie man sieht konnte die Unterstützung gehalten werden, Commercials kaufen, Masse ist Short, seasonal Trend steigt – das alles spricht für unser COT Buy-Signal.

Bild 1

Bild 2 Tageschart. POIV ist stärker als der Preis und MACD zeigt eine Divergenz. Das sieht gut aus.

Bild 2

 

Fazit: Man könnte am High vom Freitag einsteigen, doch der Stop wäre hier sehr groß. Das Risiko ist uns zu hoch, daher werden wir auf eine Kerzenformation mit einem besseren CRV warten.

Soybeans Short

Dieses COT-Signal hat es in sich. Meistens entsteht es nach einer großen Bewegung und folgender Korrektur, genau das was wir in den letzten zwei Wochen geshen haben. Um so eine Situation handeln zu können braucht man Erfahrung, denn es kann sowohl nach unten als auch nach oben gehen.

Bild 1 Wochenchart. Wochentrend ist fallend, seasonal Trend ist fallend, Commercials verkaufen – das alles spricht für unser COT Sell-Signal.

Bild 1

Bild 2 Tageschart. Wir sehen keine Divergenz und POIV ist stark.

Bild 2

Fazit: Wie wir bereits erwähnt haben sind wir bei diesem Future für beide Richtungen bereit. Die Kerzenformation der nächsten zwei Tage wird uns mehr Informationen geben die wir brauchen, um uns zu entscheiden.

 

Cocoa Long

Wochenchart. Wochentrend zeigt nach unten. In solchen Fällen betrachten wir das COT-Signal nicht. Uns interessiert hier folgendes: die blaue Linie, die wir im Chart angezeichnet haben, zeigt eine starke Unterstützung bzw. den Preis, zu dem die Commercials stark gekauft haben. Wie man sieht prallt der Kurs jedes mal von diesem Level ab. In so einem Fall beobachten wir den Markt genauer.

Fazit: Wie wir oben erwähnt haben wollen wir diesen Markt erst einmal nur beobachten. Wenn sich ein deutlicher Trendwechsel vollzieht, dann werden wir unsere Einstiege suchen.

 

Australian Dollar

Das ist unser alter Freund, der uns seit Wochen begleitet. Wie wir bereits in KW28  und im Video ab min 3:58 erwähnt haben, wollten wir sehen ob der Wiederstand, an dem die Commercials stark verkauft haben, geborchen wird. Wie man auf dem Chart erkennen kann, ist es auch geschehen. Unser Portfolio war bereits voll, darum haben wir den Markt nicht gehandelt, ich freue mich aber für die jeningen, die es gemacht haben.

WatchList

Schaut euch unser YouTube-Video, da werden wir kleines Update für die Märkte machen die schon auf der WatchList waren.

 

Es gibt Info’s die wir nur mit Newsletter Abonnenten teilen.

Melde dich für unser Newsletter um keinen Post zu verpassen.

 

Ich wünsche dir viele gute Trades!

#Maxschulz von InsiderWeek

 

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.