Im Bezug auf unser Portfolio war diese Woche sehr volatil. Anfang der Woche waren wir gut im Plus, dann am Donnerstag kam es zu starken Kursverlusten an den Märkten. Das Resultat- wir mussten viele Buchgewinne abgegeben und wurden sogar bei einigen Positionen ausgestoppt.

Australian Dollar Short – dieses SetUp wurde in KW15 gepostet. Wir wollten ein Korrektur nach oben abwarten und dann einsteigen. Es lief alles nach Plan und wir konnten einen Gewinn in Höhe von 4.400$ einstreichen.

Cocoa Short- dieses SetUp wurde in KW14 gepostet. Wir planten ein Kontrakt per Take-Profit im Bereich der Unterstützung-Marke von 1.900 zu schließen, den zweiten Kontrakt wollten wir trailen lassen. Unser Plan ist aufgegangen und wir konnten einen Gewinn in Hohe von 2.260$ einstreichen.

Coffee Long– dieses SetUp wurde in KW14 gepostet. Die Position lief zuerst ins Plus, doch dann fiel der Kurs am Donnerstag und wir wurden mit einem Verlust von -1.331$ ausgestoppt.

Soybean Meal Long – dieses SetUp wurde in KW16 gepostet. Hier war das Timing leider nicht gut, wir waren zu früh im Markt und wurden ausgestoppt. Wir gehen aber weiterhin davon aus, dass Soybean Meal steigen wird, daher werden wir diesen Future weiterhin beobachten und nach ReEntry suchen.

Orange Juice Long- hier wurde die Position vom Mai-Kontrakt auf Juli-Kontrakt gerollt. Auch diese Position lief ins Minus und wurde per StopLoss-Order mit einem Verlust von -577$ geschlossen.

 

Zusammenfassend haben wir folgendes Wochenergebnis


Realisierte Gewinne

  • Australian Dollar = +4.400$
  • Cocoa = +2.260$
  • Coffee = -1.331$
  • Soybean Meal = -840$
  • Orange Juice = -577$

Offene Position


Kontostand

  • +193.690  
  • Statistik zu den Einzel-Trades findet man hier

Uns freut es, dass wir aus dem Flat-Bereich unserer Equity-Curve rauskommen. So wie es aussieht werden wir zweiten Monat in Folge im Plus schließen. Wir gehen davon aus, dass sich die positive Tendenz fortsetzt und wir  schon bald die 200k Marke knacken.

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.