Diese Woche haben wir drei COT-Signale die mit Trend übereinstimmen und zwar im Dollar Index- , Euro FX- und  Soybean Oil Future.

Um die SetUp’s besser verstehen zu können, schaut bitte die Beschreibung der COT-Strategie.

Euro FX Short & Dollar Index Long

Bild1 Wochenchart Euro FX. Wir sehen einen fallenden Wochentrend. Commercials verkaufen sehr stark. Open Interes ist neutral. Sentiment is bullish. Seasonal Trend bestätigt den COT-Signal aber nur für die kommende Woche.

 

Bild2 Tageschart Euro FX. Wir sehen eine Divergenz zw. dem Preis und dem PayOff Index Indikator. Auch PercentR (leider hier nicht abgebildet) befindet sich ebenfalls im übergekauftem Bereicht.

 

Bild3 Wochenchart Dollar Index. Wochentrend ist steigend. Commercials kaufen. Open Interest fällt. Eine der beiden Sentiments ist bearisch. Seasonal Trend bestätigt unseren COT-Signal. Interessant ist, dass in diesem Punkt der Kurs dem Seasonal Trend bereits seit 4 Jahren folgt. (siehe grüne Linien im Chart).

 

Bild4 Tageschart Dollar Index. Wir sehen zwei Divergenzen. Zwischen dem Preis und dem PayOff Index und zwischen dem Preis und dem Momentum Indikator. PercentR (leider hier nicht abgebildet) befindet sich im überverkauftem Bereich.

 

Fazit: Da die beiden Futures sehr stark korrelieren, müssen wir uns für einen von beiden SetUp’s entscheiden. Da Dollar Index ein Index ist auf den viele Währungspaare Einfluss haben, erwarten wir, dass die Bewegung hier schwächer ausfallen wird als im Euro FX Future. Daher entscheiden wir uns für Euro FX Future. Ein möglicher Einstieg wäre das Low vom Freitag, den Stopp würden wir am Hoch vom Freitag platzieren. Erstes Target wäre die Gap-Schließung. Wer ein kleines Konto hat sollte sich das Dollar Index SetUp anschauen, da hier das Risiko kleiner ist als beim Euro FX SetUp.

Soybean Oil Short

Bild1 Wochenchart. Wochentrend ist fallend. Commercials fangen an zu verkaufen – das spricht für den COT-Signal. Open Interes wächst nicht – das spricht gegen den COT-Signal. Sentiment ist bearish – auch gegen. Seasonal Trend wiederum bestätigt unseren COT-Signal. Interessant ist, dass in diesem Punkt der Kurs dem Seasonal Trend bereits seit 4 Jahren folgt. (siehe grüne Linien im Chart).

 

Bild2 Tageschart. Wir sehen keine Divergenzen. Schauen wir uns aber die Flagen (rote Linien) an, die wurden in der Vergangenheit immer abverkauft. Zudem sollte das Tief vom Freitag gebrochen werden wird ein tieferes Hoch entstehen. Das würde bedeuten, dass der Nebentrend Richtung Haupttrend dreht.

Fazit: Das SetUp ist nicht Ideal, aber durchaus handelbar. Das CRV stimmt auch. Entry wäre das Tief vom Freitag. Stopp würden wir am Hoch vom Freitag platzieren. Der Stopp ist zwar eng aber berechtigt, bei diesem Trade wollen wir  gleich wissen woran wir sind.

Du willst keine SetUp’s verpassen?  Dann trage dich in den Newsletter-Verteiler ein.

 

WatchList

 

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.