InsiderWeek Trader-Grundausbildung

Vorläufiges, geplantes Inhaltsverzeichnis – Änderungen sowohl thematisch als auch zeitlich vorbehalten und jederzeit auch ohne Ankündigung möglich!

 

1. Kapitel „Der Start in die Tradingwelt“

 

1.1 Pro und Contra für das Trading

1.2 Voraussetzungen (Zeit, Geld, Bildung)

1.3 Technische Voraussetzungen (Software, Hardware)

1.4 Welche Kosten verursacht Trading

1.5 Broker (welche Kriterien sollte ein Broker erfüllen, welches Land usw)

1.6 welche Finanzprodukte kann man handeln? (Aktien, CFD, Optionen, Future usw)

1.7 Welche Tradingansätze gibt es und passt zu mir? (Scalping, Buy and Hold, Swing, Trend usw)

1.8 Ziele definieren (Finanzielle Unabhängigkeit oder einfach nur Taschengeld?)

 

 

2. Kapitel „Marktanalyse“

 

2.1 die technische Marktanalyse (Chartdarstellungen, Chartanalyse, Indikatoren, Trenderkennung, Ranges, Fibos usw)

2.2 Fundamentale Marktanalyse (COT-Daten, Sentiment, Saisonale Daten, wichtige Wirtschaftsnews/Statistiken, Zyklen)

 

3. Kapitel „Risk and Money Management“

 

3.1 Das Gewinn und Verlust Verhältnis (Trefferquote, Stop und Takeprofit, Maximale Verlustserie)

3.2 Report und Dokumentation (um alles jederzeit nachzuvollziehen und um Fehler zu analysieren)

3.3 Overtrading vermeiden (Verluste akzeptieren und nicht zuviel Traden um diese möglichst schnell wieder auszugleichen)

3.4 Risiken und Nebenwirkungen ( Draw Downs, Overnight-Risiken, Slippiges, Gaps, Korrelationen, Liquiditäten, Hebel, Risk of Ruin, Handelszeiten, Saisonalitäten)

3.5 Tradingkapital (umso höher es ist, umso länger kann man auch eine Verlustserie aushalten)

3.6 Diversifikation und Korrelation

 

 

4. Kapitel „Tradingpsychologie und Mindset“

 

4.1 die Psyche (Emotionen beim Trading, mentale Stärke, emotionale Fallen bzw. Gefahren)

4.2 Glaubenssätze (positive und hinderliche, fremde Meinungen, Umgebung)

4.3 Ziele setzen (Ein Schritt nach dem anderen, Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin)

4.4 Mindset (die Lebenseinstellung, Weiterbildung, Ausgleich wie Sport und Stressabbau, Ernährung)

4.5 Emotionen ablegen (Trading als einen Job verstehen, Spaß ja, aber wenig Emotionen, egal ob Gewinn oder Verlust, es als Alltagsjob verstehen)

4.6 Weiterbildung (niemals stehen bleiben, immer auf den neustem Stand bleiben, sich vom Dschungel der Möglichkeiten aber auch nicht verrückt machen lassen, Sinnhaftigkeit prüfen und Vorteil erkennen, wenn es einen gibt)

4.7 Antizyklisch traden (Gegen den Trend oder die Masse ist psychologisch schwer)

 

5. Kapitel „Warum Futures“

 

5.1 Vergleich der besten Handelsinstrumente (Futures, CFDs, Optionen, Aktien, ETFs und Fonds)

5.2 Was sind Future und wie funktionieren sie (Terminkontrakte zur Absicherung, Ursprung und Möglichkeiten )

5.3 Wo kann man Futures handeln? (Handelsplätze sog. Futurebörsen, welche Futures)

5.4 Begriffserklärungen (Stops, Margin, Leerverkäufe, Ticks, Kontrakte, Limits, Rollen)

5.5 auf welche Underlyings kann man Futures handeln (Rohstoffe, Lebensmittel, Anleihen, Energie, Indizes, Währungen)

5.6 Handelszeiten und Laufzeiten (Wann kann man Futures handeln und wie lange sind sie handelbar)

5.7 Futures rollen

 

6. Kapitel „Systemfindung“

 

6.1 Finde deinen Trading-Stil (Vor und Nachteile zwischen Daytrading, Trend oder Swing mit End of Day, Vergleich mit psychologischer Belastung)

 

6.2 Die Handelsstrategie definieren (damit man nicht permanent abwägen muss, ob ein Trade gerade sinnvoll ist oder nicht, um nicht intuitiv zu traden, macht es Sinn sich eine Handelsstrategie zu entwickeln oder zu adaptieren wie die von Insider-Week, an die man sich stets halten sollte. Das macht das Trading einfacher

6.3 Backtesting (historische Daten, Qualität, Bedingungen)

6.4 Forwardtesting (Demo oder kleines Echtgeldkonto, Papertrading)

6.6 Finetuning (wie kann man seine Strategie sinnvoll verbessern ohne die Grundidee immer wieder in Frage zu stellen)

6.7 bester Tradingansatz für angehende Trader (Swing-Trading)

6.8 Bestandteil eines robusten Handelssystems (3-Säulen Fundamental, technische Analyse + Timing + Moneymanagement ansprechen)

 

 

7. Kapitel Fundamentale Analyse “Insider-Information“ (COT-Daten)

 

7.1 Was sind COT-Daten (Geschichte, Erklärung, Nutzen)

7.2 Wie nutzen wir COT (Kombination mit weiteren Indikatoren wie Saisonalität, Sentiment, Charttechnik, Moneymanagement – wichtige 3 Säulen)

7.3 Zusammenfassung COT (Es ist ein großes Puzzleteil mit dem man seine Fehltrades stark reduziert. Nicht isoliert betrachten, sondern als ganzes Bild gibt es einem den entscheidenen Vorteile

 

8. Technische Analyse “Timing”

 

8.1 Trenderkennung

8.2. Indikatoren

8.3. Einstiege

8.4. Ausstiege

 

9. Robustes Risiko und Money Management

 

9.1. Bestimme deinen Risikotyp

9.2. Bestimmung des Risiko pro Trade

9.3. Berechnung der Positionsgröße

9.4. Wie verhalte ich mich in einem Drawdown

 

10. COT Strategie (Wie setzen wir das um und welche Ergebnisse erreichen wir damit)

 

10.1 Einführung in die COT Strategie

10.2. Nachweislich profitabler Trading Ansatz

10.3. Langfristige Vermögensaufbau

10.4. Profitiere von unserer Erfahrung (Weiterbildungsangebote)

 

Lade dir das Inhaltsverzeichns als PDF herunter: